• Slider Image

Sachsen ist in der Regelung der Rauchmelderpflicht Schlusslicht.

Rauchmelder sind Pflicht f√ľr neu entstandenen Wohnraum, sowie f√ľr Wohnraum der einer Umbauma√ünahme unterzogen wurde.¬†

Das¬†hei√üt f√ľr Bestandsbauten zur wohnlichen Nutzung besteht zur Zeit noch keine Verpflichtung Rauchmelder zu installieren, dabei k√∂nnen Rauchmelder Leben retten.

Bei einem Brandereignis in der Wohnung kommt es sehr schnell zu einer Lebensbedrohlichen Situation. 

Nicht nur die  Flammen, eher der hieraus entstehende Rauch ist gefährlich, genauer das enthaltene Kohlenmonoxid.

Kohlenmonoxid bindet sich bis zu 350 mal schneller an die roten Blutkörperchen als es der Sauerstoff kann.

Es kommt zu einer Unterversorgung des Gewebes mit Sauerstoff.

Ein Anteil von 0,1% Kohlenmonoxid in der Atemluft ist ausreichend um die H√§lfte der roten Blutk√∂rperchen, die f√ľr den Sauerstofftransport zust√§ndig sind zu deaktivieren.

Schlimm ist;

Ca. drei Atemz√ľge in einem verrauchten Raum gen√ľgen um Hirnsch√§den, Bewusstlosigkeit und den Tod herbeizuf√ľhren.

Noch schlimmer ist,

Sie schlafen und werden eine Brandsituation in Ihrer Wohnung nicht mitbekommen.

Das durch Schlaf gesenkte Bewusstsein verhindert die Wahrnehmung von entstehendem stark Kohlenmonoxid haltigem Brandrauch.

Sehr gut ist; 

Rauchmelder erkennen diesen gefährlichen Brandrauch und werden Anwesende Personen in einer Brandsituation rechtzeitig warnen, so das diese sich in Sicherheit bringen können.

Auch wenn f√ľr die meisten Haushalte im Bundesland Sachsen keine Rauchmelderpflicht besteht, ist es absolut notwendig Rauchmelder in Wohngeb√§uden zu installieren.¬†

Jährlich sterben ca. 600 Menschen durch Brandereignisse, davon 90% durch Rauchgasvergiftung und die meisten durch Wohnungsbrände, also in ihren eigenen vier Wänden.

Gastbeitrag 

Dirk Schneider

Erster Hauptbrandmeister Berliner Feuerwehr

Gesch√§ftsf√ľhrer einer Brandschutzfirma

Spread the word. Share this post!

About the Author